Hohe Kundenzufriedenheit Sichere & schnelle Bezahlung Begeistertes Team

H1 Überschrift fehlt!!

Algen im Aquarium

Leidiges Thema, „Algen im Süßwasseraquarium“

 

Hatte nicht jeder Aquarianer schon einmal mit Algen im Aquarium zu kämpfen?
Es ist immer wieder ein Ärgernis und zu dem eine Herausforderung diese zu bekämpfen.
In diesem Beitrag wollen wir euch die wichtigsten bzw. häufigsten Algenarten im Aquarium näher bringen und euch Lösungen zur Beseitigung dieser aufzeigen.
Wichtig hierbei ist zu erwähnen, dass es nicht die Alge zu bekämpfen gilt. Viel wichtiger ist es die Ursachen zu finden und diese zu beseitigen.

 

Inhaltsverzeichnis

Grünes Wasser

Grüne Fadenalgen

Pinselalgen

Cyanobakterien-Blaualgen

 

1. Grünes Wasser (Schwebealgen)


Genaue Ursachen sind für diese Algenart nicht bekannt. Häufig ist jedoch zu sehen, dass diese bei neueingerichteten Aquarien auftreten.
Es ist möglich das evtl. Nitrit im Wasser ein ausschlaggebender Punkt für das Wachstum dieser Algenart ist. Auch ein erhöhter Wert an KNO3 (Kaliumnitrat) in Verbindung mit PO4 (Phosphat) kann eine Ursache sein.
Ein Wasserwechsel hilft bei dieser Algenart leider nicht.

  • Behandlungsmöglichkeiten:


    Die einzige Möglichkeit die Schwebealgen schnellstmöglich und zuverlässig zu beseitigen, ist ein UVC-Klärer im Becken zu installieren. Hierbei wird das Wasser an einem UVC-Klärer vorbei geleitet und die Schwebealgen werden dabei abgetötet. Positiver Nebeneffekt ist, dass auch andere unerwünschte Keime, Algen, Sporen und Krankheitserreger abgetötet werden.
    Bevor man bei einer Algenblüte den UVC-Klärer in Betrieb nimmt, sollte man einen 50%igen Wasserwechsel durchführen. Hintergrund hierfür ist die Konzentration der Schwebealgen zu halbieren, um die organische Belastung durch absterbende Algen so gering wie möglich zu halten.

  • Tipp:


    Die Düngung der Wasserpflanzen sollte in dem Behandlungszeitraum komplett eingestellt werden.

 

 

Grüne Fadenalgen (erkenntlich als lange grüne Fadenalgen)

Auch diese Alge tritt sehr häufig bei neu eingerichteten Aquarien auf. Zurückzuführen ist diese Algenart meist auf Ammonium im Wasser. Da zu Beginn der Stickstoffkreislauf in einem Becken eventuell nicht korrekt funktionieren kann, kommt es vermehrt zu der Entstehung dieser Gattungsart.

  • Behandlungsmöglichkeiten:


    Zu Beginn ist herauszufinden woher das Ammonium stammt. Oft laufen die Aquarienfilter noch nicht richtig und es fehlt einfach an Bakterien die das Ammonium umwandeln. Es sind verschiedenen Bakterienkulturen erhältlich, welche sich in dem Filter ansiedeln und das vorhandene Ammonium beseitigen.
    Auch hier empfiehlt es sich zunächst einen 50%igen Wasserwechsel durchzuführen bevor die Bakterienkulturen in das Becken eingebracht werden

  • Tipp:


    Das Licht sollte hierbei im normalen Rhythmus weiter laufen und nicht reduziert werden. Falls ein Pflanzendünger verwendet wird, diesen bitte komplett einstellen, bis die Algen verschwunden sind.
    Anschließend sollte der CO2-Wert im Aquarium überprüft und ggfs. angepasst werden. Erweist sich dieser Wert als zu niedrig sollte durch Verwendung einer CO2-Anlage dieser angehoben werden.
    Durch die Zugabe von Nitrat wird der Rückgang der Fadenalge beschleunigt. Hierzu kann man ca.10 ml Nitrat pro 200 Liter Aquarienwasser in das Becken hinzufügen. Wir bevorzugen das Nitrat der Firma „Aqua Rebell“.
    Wenn man die Alge sofort beseitigen möchte, könnt ihr die Alge auch direkt mit „Easy Carbo“ bzw. „Happy Carbo“ behandeln. Dazu macht ihr eine fertige Lösung aus 10% „Happy Carbo“ und 90% Wasser. Die fertige Lösung zieht ihr dann mit einer Spritze auf und benebelt die befallenen Pflanzen direkt. Wichtig ist während der Behandlung kurzzeitig die Strömung zu reduzieren (evtl. Filter kurz ausschalten) damit die Lösung auch auf den Algen wirken kann und nicht sofort weg gespült wird.

 

 

3.Pinselalgen (RODOPHYTA LEMANEA)

Diese Algenart ist ein altbekanntes Problem bei bereits länger bestehenden Aquarien. Meist ist hierbei ein Mangel an CO2 und/oder Calcium die Ursache. Ebenfalls kann eine zu hohe Karbonathärte hierfür verantwortlich sein.

  • Behandlungsmöglichkeiten:


    Zu beginn misst man die 3 Werte Calcium, CO2 und Karbonathärte. Beim CO2 empfiehlt es sich einen CO2-Dauertest zu verwenden, an dem ihr langfristig euren CO2 Wert ablesen können.
    Falls die Karbonathärte zu hoch sein sollte (ideal zwischen 4-8 KH), bitte mit Osmosewasser verschneiden und damit den KH Wert senken.
    Calcium kann ganz leicht über diverse Calcium Präparate angehoben werden.
    Bei einem zu niedrigen CO2 Gehalt, ist es ratsam eine CO2 Anlage an das Aquarium anzuschließen.
    Schnell werdet ihr bemerken das die Pinselalgen zurück gehen und eure Pflanzen deutlich schneller und kräftiger wachsen.

 

 

4.Cyanobakterien-Blaualgen (schmierige Beläge auf Boden und Pflanzen)

Genau genommen sind Blau-, oder auch Schmieralgen genannt gar keine Algen, sondern Bakterien die in Masse auftreten und dadurch einen schmierigen Teppich bilden.
Es hat sich gezeigt das zu meist ein Ungleichgewicht an Nitrat zu Phosphat die Ursache hierfür ist. Viele Aquarianer die Diskus-, oder Barschaquarien betreiben, kennen dieses Problem.
Es hängt fast immer mit zu starker Fütterung und einer zu geringen Bepflanzung zusammen. Dadurch steigt der Phosphat Wert rasch an, wobei der Nitrat Wert bei guter Filterung sehr niedrig bleibt.
Das Auseinander triften dieser 2 Werte verursacht anschließend oft diese Beläge.

  • Behandlungsmöglichkeiten:


    Die einfachste Möglichkeit ist die Beläge einfach ab zu saugen. Normalerweise lösen diese sich sehr leicht ab.
    Eine weitere Möglichkeit besteht darin, das Aquarium über mindestens 3 Tage abzudunkeln.
    Dazu reicht es aber nicht nur die Beleuchtung abzuschalten. Das Becken sollte komplett mit einem Lichtundurchlässigem Stoff abgedeckt werden (es darf kein Tageslicht eindringen).
    Da die Cyanobakterien autotrophe Lebewesen sind, benötigen diese ausreichend Licht um sich zu vermehren.
    Trotzdem muss anschließend nach der ursprünglichen Ursache gesucht werden um diese zu bekämpfen.
    Wichtig ist es den Phosphat-, und Nitratwert in ein Gleichgewicht zu bringen. Es ist möglich den Phosphatwert durch Absorber zu senken und den Nitratwert langsam zu erhöhen. Wir verwenden hierfür Nitrat (NO3) der Firma „Aqua Rebell“.

  • Tipp:

    Solltet Ihr mehrere Algenarten im Aquarium haben, dann widmet euch bitte immer zuerst den schlimmsten. Das sind in der Regel die Cyanobakterien, da diese eure Pflanzen abtöten können.

  

Wir hoffen dieser kleine Exkurs war hilfreich für euch. Nun ran an´s Werk und nehmt den Kampf auf, gegen unbeliebte Algen in Euren Becken. Im kommenden Ratgebern werden wir für euch die „Bartalge“, die „braune Haaralge“ und die „Rotalgen“ unter die Lupe nehmen.

Wir freuen uns euch bald wieder hier begrüßen zu dürfen. 

Tierisch Entspannt,
euer Team von Aqua-Reptil-World.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Aqua Rebell Aqua Rebell Nitrat 500ml
Aqua Rebell Nitrat 500ml

Lieferzeit ca. 1-3 Tage

verfügbar
12,90 €
Inhalt 500 Milliliter (25,80 € / 1000 Milliliter)
Aqua Rebell Aqua Rebell Nitrat 1l
Aqua Rebell Nitrat 1l

Lieferzeit ca. 1-3 Tage

verfügbar
19,90 €
Inhalt 1 Liter
Happy Life Happy-Life HappyCarbo 250ml-Flasche
Happy-Life HappyCarbo 250ml-Flasche

Lieferzeit ca. 1-3 Tage

verfügbar
6,99 €
Inhalt 250 Milliliter (2,80 € / 100 Milliliter)
Happy Life Happy-Life HappyCarbo 500ml-Flasche
Happy-Life HappyCarbo 500ml-Flasche

Lieferzeit ca. 1-3 Tage

verfügbar
9,99 €
Inhalt 500 Milliliter (19,98 € / 1000 Milliliter)
Microbe Lift Microbe Lift Phos-Out4 236ml
Microbe Lift Phos-Out4 236ml

Lieferzeit ca. 1-3 Tage

verfügbar
15,99 €
Inhalt 236 Milliliter (6,78 € / 100 Milliliter)
Microbe Lift Microbe Lift Phos-Out4 473ml
Microbe Lift Phos-Out4 473ml

Lieferzeit ca. 1-3 Tage

verfügbar
22,39 €
Inhalt 473 Milliliter (47,34 € / 1000 Milliliter)
ROWAphos ROWAphos PO4 & SIO2 Adsorber 500g
ROWAphos PO4 & SIO2 Adsorber 500g

Lieferzeit ca. 1-3 Tage

verfügbar
24,90 €
Inhalt 500 Gramm (49,80 € / 1000 Gramm)
Dupla Marin Dupla Marin Calcium liquid 250ml
Dupla Marin Calcium liquid 250ml

Lieferzeit ca. 1-3 Tage

verfügbar
10,99 €
Inhalt 250 Milliliter (4,40 € / 100 Milliliter)
Öffnungszeiten Fachgeschäft: Mo-Fr: 9-19 Uhr
Newsletter abonnieren &
Rabatte sichern
Ratenzahlung bis
10.000€ möglich
Schnelle
Lieferung
Sichere
Zahlung